Die 5 Sieger der World Car Awards 2020

Zwei Loorbeeren gehen nach Korea, eine nach Japan und zwei nach Zuffenhausen.

27w ago

2.2K

FOR AN ENGLISH ARTICLE ON THIS TOPIC, CLICK HERE

Bei den World Car Awards (WCOTY) stimmen 82 Autojournalisten aus 24 verschiedenen Ländern über die besten Fahrzeuge in mehreren Kategorien ab. Die fünf Sieger möchten wir euch hier kurz vorstellen. Neben zwei Überraschungen aus Südkorea konnte ein Zuffenhausener richtig abräumen.

World Car of the Year - Kia Telluride

In der Hauptkategorie hat der Kia Telluride die Jury hauptsächlich in den Punkten Innenraum, Sicherheit und Preis-Leistung überzeugen können. Somit konnte sich das nur in Nordamerika angebotene Großraum-SUV trotz schwacher Umwelt-Wertung gegen den zweitplatzierten Mazda 3 durchsetzen.

Angetrieben wird der Telluride von einem 3,8-Liter V6-Motor mit 295 PS. Dass das zwei-Tonnen-Gefährt irgendwann außerhalb der Vereinigten Staaten angeboten wird, gilt als unwahrscheinlich.

Platz 3 in dieser Kategorie belegt der Mazda CX-30.

World Luxury Car - Porsche Taycan

In der Luxuskategorie geht der erste Platz an den Porsche Taycan, der seit seiner Premiere aus dem Portfolio der Zuffenhausener nicht mehr wegzudenken ist. Besonders bemerkenswert ist, dass der Zweitplatzierte auch ein Porsche-Logo trägt - der 911er, was sonst.

Doch seinen Bruder hängt der Taycan mit 846 zu 786 Punkten doch recht deutlich ab. Lediglich in den Bereichen Emotionalität und Preis-Leistung kann der 911er im Vergleich kräftig punkten, doch selbst in der Königsdisziplin Performance setzt sich der Taycan durch.

Den Taycan gibt es derzeit in drei Leistungsstufen. Für den Taycan 4S werden schon mindestens 105.000 Euro fällig, das Topmodell Taycan Turbo S mit 761 PS Spitzenleistung kostet in der Basis 185.456 Euro.

Auf dem dritten Platz landet der Mercedes EQC.

World Performance Car - Porsche Taycan

Gleiches Duell an der Spitze - gleicher Ausgang. Nur dass der dritte Platz in dieser Kategorie diesmal auch an Porsche geht. Denn der 718 Cayman landet auf Platz 3.

World Urban Car - Kia Soul EV

In der Stadt bewegt man sich im Jahr 2020 wenn es nach der Jury geht in einem elektrisierten Kia Soul. Warum man sich in hochgebockten Mini-SUVs durch Städte quälen muss, erschließt sich mir persönlich nicht, aber sei's drum.

Die Hauptkonkurrenten des Soul in dieser Kategorie waren der VW T-Cross und der Mini Cooper SE Electric. Während der Mini doch recht deutlich den dritten Platz belegt, muss der T-Cross sich vor allem in den Kriterien Performance, Umwelt, Innovation und - traurigerweise aus wolfsburger Sicht - Emotionalität geschlagen geben.

World Car Design of the Year - Mazda 3

Beinahe hätte der Taycan noch ein drittes Mal zugeschlagen, doch das konnte der Mazda3 vereiteln. In seiner 4. Auflage besticht der Mazda3 mit einer sportlich souveränen Linienführung im vorderen Bereich und klassischen Rundungen am Heck.

Der dritte Platz in der Kategorie Design geht an den neuen Peugeot 208.

Join In

Comments (0)

    YOU MIGHT ALSO LIKE

    Post sponsored by

    Have you ever used an OBD tool to diagnose your car or clear fault codes?
    Two cents worth: Bangle cars had personality
    C​harles Leclerc’s driving skills have not rubbed off on his mates...
    2021 Kia Sorento review: A sexy, swanky, 7-seat SUV with Volvo in its sights
    0