Noch nie haben mehr Deutsche ihr Auto geleast als heute: Hierzulande wird bereits fast jeder zweite Neuwagen geleast. Kein Wunder, schließlich passt das Leasing mit seinen individuellen monatlichen Raten perfekt in eine Zeit, in der die Menschen Dinge gerne nutzen, ohne sie zu besitzen.

Gleichzeitig wird die Beschaffung zunehmend online angegangen. Filme, Sportmitgliedschaften oder Versicherungen shoppt man bereits ganz bequem vom Smartphone oder Laptop aus. Und bei Unternehmen wie dem Berliner Leasing-Anbieter VEHICULUM sucht, vergleicht und bestellt man glatt das nächste Auto im Internet. Der geleaste Wagen wird dann sogar fertig zugelassen vor die Haustür geliefert, sodass der Gang zum Händler komplett entfällt. Das ist natürlich nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Privatpersonen interessant! Was steckt dahinter?

Was ist Leasing überhaupt?

Kurz gesagt ist Leasing eine Art Langzeitmiete. Der Leasingnehmer – dabei kann es sich um ein Unternehmen oder eine Privatperson handeln – wählt ein Auto aus und legt fest, wie lange er es nutzen möchte. Die Nutzung des Fahrzeugs wird durch die monatlichen Leasingraten abgegolten. Ist der Vertrag ausgelaufen, sucht der Kunde sich ein neues Auto aus und der Prozess geht von vorne los. Bei manchen Anbietern wie VEHICULUM ist es außerdem möglich, zusätzlich zum Fahrzeug auch die Kosten für Versicherung, Wartung und Reifen in die monatliche Rate einzuschließen. Dann hat man die volle Übersicht der mit dem Auto verbundenen Kosten.

Welche Arten von Leasing gibt es

Grundsätzlich sind beim Fahrzeugleasing zwei Arten zu unterscheiden: Restwert- und Kilometerleasing. Beim Restwertleasing wird vorab festgelegt, wieviel der Wagen nach Ablauf des Leasingvertrags noch wert ist. Ist das Leasing beendet, wird der Restwert des Fahrzeugs von einem Sachverständigen geschätzt und der Kunde muss entweder eine Nachzahlung leisten oder erhält eine Rückerstattung. Restwertleasing ist also mit einem relativ hohen Risiko für den Kunden verbunden und daher nicht zu empfehlen.

Beim Kilometerleasing werden bei Vertragsabschluss hingegen die Laufzeit und die Laufleistung festgelegt. Nach Vertragsende geht das Fahrzeug an den Leasingnehmer zurück und wird von einem unabhängigen Gutachter geprüft. Bei Unternehmen wie VEHICULUM ist die Sache damit erledigt, wenn „keine gravierenden Mängel vorhanden“ sind, erklärt Philipp Santos de Oliveira, PR Manager von VEHICULUM. „Der Restwert ist zu Vertragsbeginn bereits definiert und das Risiko trägt der Leasinggeber.“

Was sind die Vorteile des Leasings?

Leasing bietet Kunden die Möglichkeit, schnell und einfach an einen Neuwagen zu kommen, ohne dafür den vollen Listenpreis zahlen zu müssen. Stattdessen zahlt man vergleichsweise geringe monatliche Raten und erhält dafür regelmäßig ein neues Fahrzeug. Das verfügt dann natürlich auch über eine Garantie, merkt Santos de Oliveira an. Obendrein kann man auch eine neue Marke oder Antriebsart ausprobieren, ohne gleich an das neue Fahrzeug gebunden zu sein. Nicht zuletzt muss man sich auch nicht um den späteren Verkauf des Autos kümmern, da es einfach an den Leasinggeber zurückgegeben wird.

Wovon hängt die Höhe der Leasingrate ab?

Die Leasingrate richtet sich nach dem Bruttolistenpreis des Fahrzeugs, der Laufleistung und der Laufzeit des Vertrags. Grundsätzlich gilt natürlich: bei einem teureren Auto wird auch eine höhere Rate fällig. Leasing-Experte Philipp Santos de Oliveira gibt zu bedenken, dass „viele Anbieter eine Anzahlung oder besonders hohe Schlussrate verlangen, durch die zwar die Leasingrate günstiger wird, die Gesamtkosten letztlich aber höher sind“. VEHICULUM hingegen hat Transparenz zu einem seiner Kernanliegen gemacht, weshalb alle Kosten offen und übersichtlich dargestellt werden.

Was macht ein gutes Leasingangebot aus?

Beim Vergleichen von Leasingangeboten sollte man sich den Leasingfaktor anschauen. Den berechnet man, indem man die monatliche Leasingrate durch den Listenpreis des Autos teilt und das Ergebnis mit 100 multipliziert. Grundsätzlich gilt: Je niedriger der Leasingfaktor, desto besser das Angebot. „Allerdings muss man dabei aufpassen, dass sämtliche Parameter wie Laufzeit- und leistung, aber auch Anzahlung, Inklusivleistungen etc. bei den zu vergleichenden Angeboten identisch sind“, erklärt Santos de Oliveira. „Außerdem gibt es bei bestimmten Marken schlichtweg keine niedrigen Leasingfaktoren.“ Zum besseren Verständnis hat VEHICULUM deshalb einen Preis-Leistungs-Score entwickelt, der jedes Angebot nach dem leicht verständlichen Zehn-Punkte-System bewertet.

Was sind die Nachteile des Leasings?

Obwohl der Kunde zwar alleiniger Besitzer des Fahrzeugs ist, hat er keine Eigentumsrechte am Fahrzeug. Das bedeutet, dass er keine Veränderungen am Fahrzeug vornehmen darf, die die Grundsubstanz des Autos verändern. Außerdem sind Fahrten ins außereuropäische Ausland nicht immer erlaubt. Was genau man mit dem Leasingfahrzeug machen und nicht machen darf, ist in jedem Falle immer im Leasingvertrag festgelegt

SCHON AB 333€ IM MONAT DEN NEUEN BMW M135I ERLEBEN

Erlebe starke 306PS im neuen BMW M135i!

Kein Heckantrieb mehr, 34 PS und 50 Nm weniger, und doch ist der BMW 135er ein Tier. Durch seinen 2,0-Liter-Turbo, bezeichnet als der stärkste Serienvierzylinder der BMW Firmengeschichte, bleibt er präsent, lässt sich nicht kleinreden oder einschüchtern. 306 PS bringen den 1er in 4,8 Sekunden auf 100km/h. Er strotzt nur so vor Selbstbewusstsein, pöbelt mehr und bleibt jugendlich rebellisch durch knackig lauten Sound, nach innen und außen. Seine Kraft, sein Ansprechverhalten und sein Schub brauchen sich nicht verstecken.

Mit einer Gesamtlaufzeit von 48 Monaten und einer jährlichen Laufleistung von 10.000 km ist der BMW M135i bereits ab 333€ im Monat für Privatkunden erhältlich. Gewerbetreibende erhalten das Fahrzeug für 285€/netto im Monat. Laufzeiten und Laufleistung lassen sich variieren. Die Zulassung ist im Angebot bereits erhalten. Da es sich um ein Bestellfahrzeug handelt ist der BMW frei konfigurierbar und die Lieferzeit beträgt aktuell etwa 3-5 Monate. Abholung findet dann direkt in München in der BMW Welt statt.

Jetzt Leasing anfragen

New Love food? Try foodtribe.
Loading...
Loading...
Loading...
4
Loading...